Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

V wie Vendetta

Zur information
Science-Fiction

132 min
 
V wie Vendetta
 
2006

Warner Bros.
V wie Vendetta
Science-Fiction
|
132 min
|
Vereinigtes Königreich
|
2006
|
FSK 16

Regie: James McTeigue

Mit: Natalie Portman, Hugo Weaving, Stephen Rea

Termine

Repertoire

Synopsis

Vor zwölf Jahren kam „V wie Vendetta“ in die deutschen Kinos – anlässlich dieses Jubiläums und pünktlich zum Guy Fawkes Day am 5. November bringen wir den Kultfilm zurück auf die große Leinwand. Das Vorzeigegesicht des Widerstands gegen die Staatsmacht trägt Kinnbart und ein irritierendes Lächeln – und ist online für jedermann zu erwerben. Die Rede ist natürlich von der Guy-Fawkes-Maske aus „V wie Vendetta“. Kaum ein Blockbuster hat sich derart in unsere politische Gegenwart eingemischt wie die von den Wachowski-Geschwistern geschriebene und produzierte Adaption der gleichnamigen Graphic Novel von Alan Moore. Angefangen bei den Hacktivisten von Anonymous und ihren Demonstrationen gegen Scientology über die Occupy-Bewegung und die Anti-Acta-Proteste bis hin zum arabischen Frühling, kam die stilisierte Maske des historischen katholischen Bombenlegers zum Einsatz. Und wurde so auch für all jene zum Zeichen zivilen Ungehorsams, die den 2006 erschienenen Film nie gesehen haben.

Denn angesichts der derzeitigen politischen Situation behält die Dystopie der Wachowskis ihre zeitlose Brisanz. Statt nur in düsteren Bildern auszumalen, wie totalitäre Systeme Menschen gefügig machen, erzählt sie davon, wie die Bevölkerung die Gewaltherrscher überhaupt erst an die Macht spült. Wie Angst uns abstumpft, gefügig macht, wie sie uns dazu bringt, aufeinander loszugehen, wie sie in Verzweiflung und Selbst-Versklavung mündet – das bildet den Kerngedanken des Films. Jeder Einzelne ist hier für den Zusammenbruch der Demokratie verantwortlich, weil er sich dafür entschieden hat, seiner Angst vor Terrorismus, Epidemien oder dem „Fremden“ nachzugeben und seine Eigenverantwortung an populistische Hütchenspieler und ihre vermeintlich einfachen Lösungen abzugeben. „Lass dein Handeln nicht von Angst bestimmen“: Dieses aufklärerische Motto des maskierten Rächers gegen selbstverschuldete Unmündigkeit ist heute zum zwölfjährigen Jubiläum von „V wie Vendetta“ aktueller denn je.

Zahlen & Fakten

FSK 16
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Regie James McTeigue
Darsteller Natalie Portman, Hugo Weaving, Stephen Rea
 
 
 
 
 
 
 

Zur Zeit sind keine Rezensionen vorhanden.

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40