Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Underdog

Zur information
Drama

121 min
 
Underdog
 
2014

Delphi
Underdog
Drama
|
121 min
|
Deutschland Schweden Ungarn
|
2014
|
FSK 12

Regie: Kornél Mundruczó

Mit: Zsófia Psotta, Sándor Zsótér, Lili Monori

Termine

Repertoire

Synopsis

Lili und ihr Hund Hagen sind unzertrennlich. Doch weil ihr Vater eine Sondersteuer auf Mischlingshunde nicht zahlen will, setzt er den Vierbeiner an einer Straßenecke aus. Für den Hund der Beginn eines Martyriums: Hagen flüchtet vor Hundefängern, wird von einem Bettler verkauft, für Hundekämpfe missbraucht und soll schließlich in einem Tierheim getötet werden. Doch Hagen beschließt sich zu wehren. Er schart eine ganze Armee von herrenlosen Hunden um sich. Wird zum Anführer eines Aufstands der Straßenhunde, die sich schonungslos an ihren menschlichen Peinigern rächen und schon bald die Macht in den Straßen von Budapest übernehmen.

Kornél Mundruczós Antwort auf Klassiker wie „Die Vögel“ oder „Planet der Affen“ verzichtet in seinen intensiv inszenierten Ausnahmesituationen fast völlig auf digitale Effekte und bleibt dicht an der ungarischen Realität. Seine Allegorie auf die neofaschistische ungarische Gesellschaft, in der sich Minderheiten einer zunehmend aggressiven Verfolgung ausgesetzt sehen, vergisst bei aller nötigen Härte nicht die stillen Momente. Und lässt in der Beziehung zwischen Lili und Hagen auch die utopische Möglichkeit einer Versöhnung aufscheinen.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Fehér isten
FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsländer Deutschland, Schweden, Ungarn
Regie Kornél Mundruczó
Drehbuch Kornél Mundruczó, Viktória Petrányi, Kata Wéber
Kamera Marcell Rév
Darsteller Lili Monori, Sándor Zsótér, Zsófia Psotta
Musik Asher Goldschmidt
Schnitt David Jancsó
 
 
 
 
 
Hunde und Kinder, so besagt eine alte Drehbuchweisheit, müssen im Film stets überleben. Sonst verliere man sofort die Gunst des Publikums. Darin steckt auch die Implikation, dass Kinder und vor allem Vierbeiner im Film stets putzig und possierlich sind. Kai Mihm, 13.05.2015
Hier zur Filmkritik ...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40