Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Tschick

Zur information
Drama

93 min
 
Tschick
 
2016

StudioCanal Deutschland
Tschick
Drama
|
93 min
|
Deutschland
|
2016
|
FSK 12

Regie: Fatih Akin

Mit: Anand Batbileg, Tristan Göbel, Nicole Mercedes Müller

Termine

Repertoire

Synopsis

Sechs Jahre nach der Veröffentlichung von Wolfgang Herrndorfs Kultroman legt Ausnahmeregisseur Fatih Akin nun die lässig-kongeniale Kinofassung vor: Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf „Geschäftsreise“ ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada dabei. Damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz.

Kein anderes Buch wird in deutschen Schulklassen öfter gelesen und auf Theaterbühnen häufiger gespielt als Wolfgang Herrndorfs „Tschick“. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an die Verfilmung von Fatih Akin – und sie werden nicht enttäuscht. Akin gelingt es blendend, den Geist des Romans auf der Leinwand lebendig werden zu lassen, ohne sich dabei sklavisch an die Vorlage zu halten. Weit entfernt von seichten Comedy-Gefilden und gestützt auf das Drehbuch des Herrndorf-Vertrauten Lars Hubrich sowie auf seine unverschämt natürlichen Hauptdarsteller feiert Akin auf unaufdringlichste Weise das Anderssein. So humorvoll, so mitreißend und so wahrhaftig wird selten vom Jungsein und Erwachsenwerden erzählt.

Zahlen & Fakten

FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Deutschland
Regie Fatih Akin
Darsteller Anand Batbileg, Tristan Göbel, Nicole Mercedes Müller
 
 
 
 
 
 
 
Fatih Akin setzte Wolfgang Herrndorfs Jugendromanbestseller von 2010 für die Leinwand um und hat daraus einen zugleich wahrhaftig und fast altmodisch anmutenden Coming-of-Age-Film gemacht, der die große Freiheit eines Abenteuersommers im geklauten Lada durch ostdeutsche Szenerien feiert... Anke Sterneborg 12.09.2016
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40