Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Rettet Raffi!

Zur information
Kinderfilm

97 min
 
Rettet Raffi!
 
2015

MFA
Rettet Raffi!
Kinderfilm
|
97 min
|
Deutschland
|
2015
|
FSK 0

Regie: Arend Agthe

Mit: Nicolaus von der Recke, Sophie Lindenberg, Henriette Heinze

Termine

Repertoire

Synopsis

Sammy ist acht Jahre alt und hängt sehr an seinem Hamster, den er von seinem Vater bekommen So ein liebevolles, lustiges und vor allem handgemachtes Hamsterabenteuer wie „Rettet Raffi“ findet man selten, fanden auch die Zuschauer des Kinderfilmfests München, die dem Film verdientermaßen den Publikumspreis verliehen: Sammy liebt seinen Hamster Raffi über alles. Der kleine Nager tröstet ihn auch über den abwesenden Vater, der gerade im Ausland weilt, hinweg. Doch dann muss sich Raffi einer komplizierten Herz-OP unterziehen und wird kurz darauf vom fiesen Ex-Sträfling Rocky entführt, der den Hamster als Spürnase für kriminelle Zwecke missbrauchen will. Aber Sammy setzt natürlich alles daran, um sein Haustier zurückzubekommen. Gut drei Jahrzehnte nach seinem kultigen Leinwanddebüt „Flussfahrt

mit Huhn“, läuft Kinderfilmexperte Arend Agthe wieder zu Höchstform auf. Seine turbulente Abenteuerkomödie findet genau die richtige Balance zwischen Spannung, Humor und dramatischen Momenten. Im Unterschied zu berühmten Nagern wie „Stuart Little“ ist Titelheld Raffi ein echter Goldhamster, dem bei seinen Filmaufnahmen 14 Artgenossen assistierten und der nur ausnahmsweise von einem Computer unterstützt wurde. Zusammen mit dem überzeugenden Ensemble ergibt das altmodisches Kinderkino im allerbesten Sinne, das auch mit „Löwenzahn“ sozialisierte Eltern für unterhaltsame anderthalb Stunden in ihre Kindheit zurückteleportiert.

Zahlen & Fakten

FSK 0
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Deutschland
Regie Arend Agthe
Drehbuch Arend Agthe
Kamera Thomas Benesch
Darsteller Nicolaus von der Recke, Sophie Lindenberg, Henriette Heinze
Musik Matthias Raue
Schnitt Andrea Wenzler

Filmpädagogisches BegleitmaterialDownload (PDF)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vor mehr als 30 Jahren ließ Arend Agthe ein Huhn über die Weser schippern, im Klassiker »Flussfahrt mit Huhn«. In seinem neuen Film sucht ein Junge sein Haustier – an der Elbe , Rudolf Worschech 18.09.2015
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40