Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Planet der Affen: Survival

Zur information
Science-Fiction

140 min
 
Planet der Affen: Survival
 
2017

20th Century Fox
Planet der Affen: Survival
Science-Fiction
|
140 min
|
USA
|
2017
|
FSK 12

Regie: Matt Reeves

Mit: Andy Serkis, Judy Greer, Woody Harrelson

Termine

Repertoire

Synopsis

Mit diesem fesselnden wie abgründigen Anti-Kriegsepos im Geiste von „Apocalypse Now“ findet die „Planet der Affen“-Reboot-Trilogie einen fulminanten Abschluss: Die Schlacht hat Schimpanse Caesar gewonnen, den Krieg um die Zukunft der Affen gegen die nach einem Virus dezimierte Menschheit noch nicht. Nach einem schrecklichen Massaker, das ein verrückter Colonel aus blindem Hass im Affenlager anrichtet, zieht Caesar mit seinen engsten Vertrauten los, um ein neues und sicheres Zuhause für seinen Stamm zu finden. Er ahnt nicht, dass die zurückgebliebenen Affen den Truppen des Colonels in die Hände fallen und in einem Internierungscamp versklavt werden.

Die Planet der Affen-Trilogie ist ein Phänomen. Wie die Primaten, von denen sie handelt, werden die Filme von Mal zu Mal menschlicher und intelligenter. Bestach „Prevolution“ 2011 besonders durch seine Motion-Capturing Effekte und Andy „Gollum“ Serkis als Affe Cesar, machte Matt Reeves 2014 in „Revolution“ den Ton düsterer, um nun mit dem grimmigsten wie stärksten Teil den Schlusspunkt zu setzen. Entstanden ist ein verstörend-intensiver Anti-Kriegsfilm zwischen „Apocalypse Now“ und „Schindlers Liste“, der seine spektakulären Schauwerte und bahnbrechenden Effekte immer in den Dienst der Erzählung stellt. Ein perfekter Blockbuster mit Mut zu den großen Menschheitsthemen: Großes Kino.

Zahlen & Fakten

Originaltitel War for the Planet of the Apes
FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland USA
Regie Matt Reeves
Darsteller Andy Serkis, Judy Greer, Woody Harrelson
 
 
 
 
 
 
 
"Matt Reeves setzt im dritten Film der Prequel-Reihe die Mission des Franchise fort, die Affen menschlicher erscheinen zu lassen als die Menschen..." Tim Lindemann 21.07.2017
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40