Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Nichts zu verschenken

Zur information
Komödie

90 min
 
Nichts zu verschenken
 
2016

Wild Bunch Germany
Nichts zu verschenken
Komödie
|
90 min
|
Frankreich
|
2016
|
FSK 0

Regie: Fred Cavayé

Mit: Dany Boon, Laurence Arné, Noémie Schmidt

Termine

Repertoire

Synopsis

Dany Boon („Willkommen bei den Sch‘tis“) beweist erneut seine komödiantische Klasse und sorgte als fanatischer Pfennigfuchser für drei Millionen Zuschauer in französischen Lichtspielhäusern: François Gautier ist ein fantastischer Violinist und ein beispielloser Geizhals. Als jedoch eines Tages die 16-jährige Laura vor seiner Tür steht und ihm eröffnet, seine Tochter zu sein, sieht sich der Knauser mit einer Flut an Kosten und Problemen konfrontiert. Zudem bringt die unerwartete Zuneigung seiner neuen Kollegin, der Cellistin Valérie, nicht nur François’ Gefühlswelt, sondern auch sein Sparkonzept durcheinander. Von wegen, Gefühle kosten nichts...

Fred Cavayé sicherte sich schon 2008 mit seinem Erstling „Ohne Schuld“ internationale Beachtung und ein Hollywood-Remake. Nun wechselt der Thriller-Experte das Genre und versucht sich im komischen Fach. Und das mit beachtlichem Erfolg! Dass seine Vater-Tochter-Geschichte ihre Balance zwischen Komik, Tragik und Peinlichkeiten findet, liegt nicht zuletzt an Frankreichs Comedy-Star Dany Boon, der hier erneut zu komödiantischer Hochform aufläuft. Urkomische Höhepunkte sind etwa ein Konzert von Vivaldis Vier-Jahreszeiten im Rekordtempo oder François regelmäßige Besuche beim Bankberater, der für den zwanghaften Pfennigfuchser die Rolle eines Psychotherapeuten einnimmt.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Radin!
FSK 0
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Frankreich
Regie  Fred Cavayé
Darsteller Dany Boon, Laurence Arné, Noémie Schmidt
 
 
 
 
 
 
 
"Dany Boon, der Star aus »Willkommen bei den Sch'tis«, spielt in dieser Komödie einen eingefleischten Geizkragen, der sich jeden Genuss verkneift und jeden vor den Kopf stößt – bis er irrtümlich für einen Wohltäter gehalten wird..." Birgit Roschy 24.03.2017
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40