Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Kundschafter des Friedens

Zur information
Komödie

93 min
 
Kundschafter des Friedens
 
2016

Majestic-Filmverleih
Kundschafter des Friedens
Komödie
|
93 min
|
Deutschland
|
2016
|
FSK 6

Regie: Robert Thalheim

Mit: Thomas Thieme, Michael Gwisdek, Henry Hübchen

Termine

Repertoire

Synopsis

Nach seinen brillant-präzisen Gegenwartsbeschreibungen in „Eltern“ und „Netto“ wechselt Robert Thalheim das Fach und beweist mit dieser höchst amüsanten und bestens besetzten Agentenkomödie, dass er auch Genrekino beherrscht: Im fiktiven Krisenstaat Katschekistan kommen dem BND ein Agent und ein verbündeter Politiker abhanden. Nun sollen der vormalige DDR-Agent Jochen Falk und seine KGB-Kontakte aus Vorwendezeiten helfen. Doch der störrische Rentner besteht darauf, sein altes Team mit nach Osten zu nehmen – zumal er mit dem verschwundenen BND-Agenten noch eine Rechnung offen hat.

Wer hinter „Kundschafter des Friedens“ die nächste DDR-Klamotte befürchtet, wird angenehm überrascht: Die launige Agentenkomödie gelingt als deutsche Antwort auf Filme wie „Oceans Eleven“ – findet dabei aber einen ganz eigenen Ton. Das verdankt sich Thalheims souveräner Inszenierung, dem cleveren Drehbuch, seinem bestens aufgelegten DDR-Allstar-Ensemble und nicht zuletzt der detailverliebten Retroausstattung: Vom schmissigen Soul-Soundtrack bis zum postsowjetischen Luxushotel – hier stimmt einfach alles und wird zur perfekten Kulisse für eine aufgeräumte Konfrontation zwischen Gestern und Heute, Ost und West, bei der alle Seiten ihr Fett wegbekommen: So lässig, so lustig, so liebevoll kann deutsches Genrekino aussehen.

Zahlen & Fakten

FSK 6
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Deutschland
Regie Robert Thalheim
Darsteller Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Thomas Thieme
 
 
 
 
 
 
 
"Sie arbeiten analog: In der Komödie von Robert Thalheimer (»Am Ende kommen Touristen«) holt der BND ein paar DDR-Spione aus dem Ruhestand, um sie auf Mission in ein Fantasieland auf dem Gebiet der einstigen Sowjetunion zu schicken..." Frank Arnold 23.12.2016
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40