Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Ich bin tot, macht was draus!

Zur information
Komödie

96 min
 
Ich bin tot, macht was draus!
 
2015

Camino Filmverleih
Ich bin tot, macht was draus!
Komödie
|
96 min
|
Belgien
|
2015
|
FSK 6

Regie: Guillaume Malandrin, Stéphane Malandrin

Mit: Bouli Lanners, Wim Willaert, Lyès Salem

Termine

Repertoire

Synopsis

In Sachen anarchische Komödien ist das belgische Kino eine Klasse für sich, wie auch dieses schräge Roadmovie um alternde Rocker kraftvoll demonstriert: Die Rocker der belgischen Band „Grand Ours“ sind bereits in fortgeschrittenem Alter. Als ihre erste US-Tournee kurz bevor steht, stirbt überraschend ihr Sänger. Die verbleibenden Mitglieder wollen dennoch den gemeinsamen Traum erfüllen – mit ihrem eingeäscherten Kumpel im Gepäck begeben sie sich auf eine turbulente und denkwürdige Reise in die USA, die ihren Zusammenhalt auf eine harte Probe stellt.

Dramaturgische Konventionen sind den Brüdern Malandrin herzlich egal. Statt brav nach dem Komödienkochbuch erzählt das belgische Regie-Duo seine wüste Geschichte mit einem unkonventionellen Cocktail aus energischem Witz und unerschöpflichen Ideen – ohne dabei die Zwischentöne aus dem Blick zu verlieren. Denn der urlustige Irrsinn entwickelt sich nach und nach zu subtiler Hochkomik und aus schrägsten Wendungen entspinnt sich eine wahre Geschichte über den Wert echter Freundschaft und die Beziehungen zwischen Männern, in denen vieles oft unausgesprochen bleibt. Beim belgischen Filmpreis wurde die kauzige Komödie über Leben, Tod und Rockmusik verdienterweise mit einer Auszeichnung für Hauptdarsteller Wim Willaerts bedacht.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Je suis mort mais j‘ai des amis
FSK 6
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Belgien
Regie Guillaume Malandrin, Stéphane Malandrin
Darsteller Bouli Lanners, Wim Willaert, Lyès Salem
 
 
 
 
 
 
 
 
Ein belgisches Roadmovie um zwei Altrocker, die nach dem überraschend plötzlichen Tod ihres Bandleaders trotzdem zur letzten Ruhm versprechenden USA-Tournee aufbrechen wollen. , Alexandra Seitz 21.04.2016
Weiter zur Filmkritik ...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40