Logo mobile ZURÜCK
Di. 20.11. um 23:30 Uhr
Di. 27.11. um 23:30 Uhr

Eins, Zwei, Drei

Zur information
Komödie

108 min
 
Eins, Zwei, Drei
 
1961

United Artists
Eins, Zwei, Drei
Komödie
|
108 min
|
USA
|
1961
|
FSK 6

Regie: Billy Wilder

Mit: James Cagney, Horst Buchholz, Liselotte Pulver

Termine

Di. 20.11. um 23:30 Uhr
Di. 27.11. um 23:30 Uhr

Synopsis

DEUTSCH: Billy Wilders rasante Kult-Komödie teilt sich mit Stanley Kubricks „Dr. Strangelove“ den ersten Platz für die beste Satire auf den kalten Krieg: Im noch ungeteilten Berlin der späten 50er Jahre muss C.R. MacNamara, der deutsche Direktor des mächtigen Coca-Cola-Konzerns, voller Entsetzen zur Kenntnis nehmen, dass die ihm anvertraute Tochter seines amerikanischen Vorgesetzten von einem Kommunisten aus Ost-Berlin geschwängert wurde und diesen auch noch geheiratet hat. Keinen noch so miesen Griff in die Trickkiste scheuend, macht sich MacNamara daran, den Bolschewisten auf kapitalistischen Kurs zu trimmen und so seinen Job zu retten.

Für diesen Film kehrte Screwball-König Billy Wilder in die Stadt zurück, aus der er 1933 vor den Nazis fliehen musste und legte eine seiner besten und definitiv seine politischste Komödie vor. Kapitalisten wie Kommunisten, Amerikaner, Deutsche und Russen bekommen hier gleichermaßen ihr Fett weg. Das Publikum aller Lager reagierte darauf seinerzeit ziemlich verschnupft – auch weil der Mauerbau mitten in die Dreharbeiten platze. Doch 30 Jahre später erlebte Wilders kleines Meisterwerk ein triumphales Comeback. Hochverdient, schließlich sucht sein Film in Sachen Tempo, Biss und Schlagfertigkeit seinesgleichen und die atemlosen Verfolgungsjagden durch das 1960 noch ziemlich vom Krieg zerstörte Berlin sind ohnehin historisch einmalig. ENGLISH: Billy Wilder's fast-paced cult comedy rivals Stanley Kubrick's "Dr. Strangelove" as the best satire on the Cold War: In the still undivided Berlin of the late 1950s, C.R. MacNamara, the director of the mighty Coca-Cola Company in Germany, is horrified to find out that his American boss’s daughter, entrusted to his supervision, got pregnant by her East German communist boyfriend and even goes on to marry him. There is no trick too lousy for MacNamara to try it in his effort to turn the Bolshevist into a real capitalist and, in doing so, save his job and his neck. To make this movie, Billy Wilder, the king of screwball comedy, returns to the city from which he fled the Nazis in 1933, and produces one of his best and definitely his most political comedy. In the end, capitalists just as communists, Americans, Germans and Russians all get their just deserts. At the time, audiences from all factions were rather huffed – among other things, the construction of the Berlin Wall began during the production of the movie. But 30 years later, Wilder’s little masterpiece celebrated a triumphant comeback. Highly deserved, since his film is unparalleled in terms of pace, bite, and wit, and the breathless chases through 1960 Berlin, still bearing the traces of destruction from the war, are in any case historically unrivaled.

Zahlen & Fakten

Originaltitel One, Two, Three
FSK 6
Fassung OmU
Produktionsland USA
Regie Billy Wilder
Darsteller James Cagney, Horst Buchholz, Liselotte Pulver
 
 
 
 
 
 
 

Zur Zeit sind keine Rezensionen vorhanden.

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40