Logo mobile ZURÜCK
Repertoire

Der Vorleser

Zur information
Drama

122 min
 
Der Vorleser
 
2008

Senator Filmverleih
Der Vorleser
Drama
|
122 min
|
USA
|
2008
|
FSK 12

Regie: Stephen Daldry

Mit: Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes

Termine

Repertoire

Synopsis

Ende der 1950er-Jahre verliebt sich der Schüler Michael Berg in die 21 Jahre ältere Hanna Schmitz, die als Straßenbahnschaffnerin arbeitet. Das anfangs rein sexuelle Verhältnis entwickelt sich zu einer intensiven Beziehung. Zum Ritual gehört es, dass der Junge seiner Geliebten aus Büchern vorliest, bevor sie mit ihm schläft. Doch eines Tages verschwindet Hanna spurlos; Michael bleibt tief verletzt und ratlos zurück. Jahre später nimmt er als Jura-Student an den Frankfurter Auschwitz-Prozessen teil. Schockiert stellt Michael fest, dass Hanna als ehemalige KZ-Aufseherin des Mordes an über 300 jüdischen Frauen beschuldigt wird.

Für den Unterricht lässt sich Stephen Daldrys intensiv gespielte Adaption von Bernhard Schlinks Bestseller als Einführung in das Thema Vergangenheitsbewältigung der Nachgeborenen nutzen: Wie lebte diese Generation im Schatten der deutschen NS-Verbrechen? Was warf sie der Kriegsgeneration; ihren Eltern, Onkeln, Pfarrern, Lehrern und Professoren vor? Anhand der Figur Hanna wird ferner deutlich, dass die Täter keineswegs Monster, sondern Menschen waren, die sich als Mitläufer oder Täter schuldig machten. Zudem bietet sich ein formalästhetischer Vergleich mit der Romanvorlage an, um die Möglichkeiten und Grenzen literarischer und filmischer Erzählweisen und Techniken auszuloten.

Zahlen & Fakten

FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland USA
Regie Stephen Daldry
Drehbuch David Hare
Kamera Chris Menges, Roger Deakins
Darsteller Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes
Musik Alberto Iglesias, Nico Muhly
Schnitt Claire Simpson
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Regisseur Stephen Daldry, oscarnominiert für »THE HOURS«, hat Bernhard Schlinks Erfolgsroman verfilmt. In Deutschland, mit einem hervorragenden deutsch-englischen Schauspielerensemble. Dietmar Kanthak 01.02.2011
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40