Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Der Vollposten

Zur information
Komödie

84 min
 
Der Vollposten
 
2015

Weltkino Filmverleih
Der Vollposten
Komödie
|
84 min
|
Italien
|
2015
|
FSK 6

Regie: Gennaro Nunziante

Mit: Checco Zalone, Eleonora Giovanardi, Sonia Bergamasco

Termine

Repertoire

Synopsis

Regisseur Gennaro Nunziante und Hauptdarsteller Checco Zalone nehmen in ihrer genussvoll überspitzten Beamtenkomödie alles aufs Korn, was in ihrem Heimatland schief läuft – und brachen damit jegliche Zuschauerrekorde in Italien. Provinzbeamter Checco ist am Ziel seiner Kindheitsträume angelangt: ein Job mit wenig Arbeit, ein sicheres Einkommen und regelmäßige Bestechungsgeschenke. Doch im Zuge einer Verwaltungsreform versucht ihn die eiskalte Direktorin Sironi loszuwerden. Sie versetzt ihn in die entlegensten Winkel, sogar an den Nordpol. Hier verliebt sich der lernresistente Macho in die Umweltschützerin Valeria – und beginnt entgegen seiner Gewohnheiten für sie sein Leben umzukrempeln...

Regisseur Gennaro Nunziante katapultiert Themen wie Arbeitsplatzgarantie, Stempelwut und Bürokratievernarrtheit in völlig neue, komische Sphären und hält dem berüchtigten italienischen Staatsapparat genauso wie den überkommenen Rollenvorstellungen im Land auf humorvolle Weise den Spiegel vor. Hauptdarsteller und Co-Drehbuchautor Checco Zalone zeigt mit seinem verspielten und menschlichen, aber nie allzu vulgären oder schrillen Humor, dass der egozentrische Staatsbedienstete mit Mutterkomplex auch eine sympathische Seite besitzt. Eine urkomische Mischung, die an den italienischen Kinokassen mit 10 Millionen Besuchern selbst „Avatar“ und den jüngsten „Star Wars“ auf die Plätze verwies.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Quo vado?
FSK 6
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Italien
Regie Gennaro Nunziante
Darsteller Checco Zalone, Eleonora Giovanardi, Sonia Bergamasco
 
 
 
 
 
 
 
 
Können sich zehn Millionen Italiener irren? Der Komiker Checco Zalone bricht daheim regelmäßig Zuschauerrekorde. Nun kommt erstmals einer seiner Filme in unsere Kinos: die Tragikomödie um einen lethargischen Beamten, der um keinen Preis seine heilige Festanstellung aufgeben will... Gerhard Middinge 26.08.2016
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40