Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Das ist unser Land!

Zur information
Drama

119 min
 
Das ist unser Land!
 
2017

Alamode Film
Das ist unser Land!
Drama
|
119 min
|
Frankreich
|
2017
|
FSK 12

Regie: Lucas Belvaux

Mit: Emilie Dequenne, André Dussollier, Guillaume Gouix

Termine

Repertoire

Synopsis

Hochaktuell, kämpferisch und scharfsinnig legt der belgische Regisseur Lucas Belvaux die Verführungsmacht und Mechanismen der Populisten bloß: Krankenschwester Pauline lebt in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie ist fürsorglich und beliebt, kümmert sich um ihre Kinder, ihren Vater und ihre Patienten. Über Politik macht sie sich wenig Gedanken, bis sie eines Tages von der Kommunal-Chefin einer rechtsextremen Partei entdeckt wird. Nach einigen Gesprächen kandidiert Pauline blauäugig für die Partei bei der Kommunalwahl. Schon bald erkennt sie jedoch, dass sie nur eine Figur im Machtspiel der charismatischen Funktionärin ist.

Aufgrund seiner unverblümten Anspielungen auf Marine Le Pen und den Front National, sorgte Lucas Belvauxs Film schon vor dem Kinostart für lautstarke Entrüstung bei deren Anhängern. Dabei setzten Lucas Belvaux und sein Koautor Jérôme Leroy, dessen Roman „Der Block“ für das Drehbuch Pate stand, nicht auf simple Agitation. Sie zeigen stattdessen, wie aus nachvollziehbaren Sorgen – etwa um Arbeitsplätze – gefährliche fremdenfeindliche Parolen gezimmert werden und durch die Beschwörung angeblich typisch französischer Lebensart die Angst vor dem Fremden geschürt wird. Ihr spannendes Politdrama lässt uns den Populisten bei der Arbeit zuschauen – der beste und vielleicht der einzige Weg, sie zu entzaubern und zu entwaffnen.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Chez nous
FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Frankreich
Regie Lucas Belvaux
Darsteller  Emilie Dequenne, André Dussollier, Guillaume Gouix
 
 
 
 
 
 
 
"Vom Mitgefühl zum Populismus: In seinem neuen Spielfilm zeichnet der Franzose Lucas Belvaux das Porträt einer am Vorbild des Front National angelegten Partei und schildert die Verführungsmacht ihrer Parolen und vermeintlichen Botschaften..." Sascha Westphal 21.07.2017
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40