Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Coco – Lebendiger als das Leben!

Zur information
Musical

105 min
 
Coco – Lebendiger als das Leben!
 
2017

Walt Disney
Coco – Lebendiger als das Leben!
Musical
|
105 min
|
USA
|
2017
|
FSK 0

Regie: Lee Unkrich, Adrian Molina

Mit: Heino Ferch, Claudio Pizarro, Alexandra Wilcke

Termine

Repertoire

Synopsis

In atemberaubenden Farben und mit viel Gefühl erzählt Pixars neuester Meilenstein eine zutiefst musikalische Geschichte über die Macht der Erinnerung: Der mexikanische Junge Miguel träumt davon, Musiker zu werden. Dummerweise hasst seine Schusterfamilie alles, was mit Musik oder Instrumenten zu tun hat. Am Dia de los Muertos, dem Tag der Toten, den man alljährlich mit und für verstorbene Familienangehörige feiert, landet er unbeabsichtigt im Reich der Toten und findet heraus, was hinter seiner Familiengeschichte steckt.

Die Animationsmagier von Pixar haben uns bereits in die Luft, ins Weltall und ins menschliche Oberstübchen geschickt. In ihrem 19. Spielfilm erkundet das erfolgreichste Animationsstudio der Welt das Reich der Toten: Basierend auf dem mexikanischen Volksglauben entpuppt sich dieses als hinreißend bunte, höchst lebendige Welt. Wie es Pixar gelingt, auch ernste Themen wie Tod, Erinnerung und Vergessen so spielerisch und ernsthaft zugleich zu erzählen – das ist ebenso unglaublich wie ihr schier unerschöpflicher Einfallsreichtum, in dem sie sich mit „Coco“ wieder einmal selbst überbieten. Hingerissen bis zum hochemotionalen Finale verlieren wir uns mit Miguel in den detailversessenen Schauplätzen des Totenreichs. So klug, so humorvoll, so anrührend und so ausgelassen und das alles zugleich: Das kann eben nur Pixar.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Coco
FSK 0
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland USA
Regie Lee Unkrich, Adrian Molina
Darsteller Heino Ferch, Claudio Pizarro, Alexandra Wilcke
 
 
 
 
 
 
 
"Der mexikanische Tag der Toten, »Día de los muertos«, bildet das ­orginelle Setting des neuen Pixar-Films: Ein musikalisch begabter Junge gerät versehentlich in ein sehr ­farbenfrohes Totenreich und lernt seine Vorfahren kennen..." Frank Arnold 24.11.2017
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40