Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Repertoire

Axolotl Overkill

Zur information
Drama

94 min
 
Axolotl Overkill
 
2017

Constantin Film Verleih
Axolotl Overkill
Drama
|
94 min
|
Deutschland
|
2017
|
FSK 12

Regie: Helene Hegemann

Mit: Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Höbiger

Termine

Repertoire

Synopsis

Genauso provokant, aber viel humorvoller und mit einer sagenhaften Jasna Fritzi Bauer in der Hauptrolle – mit der Verfilmung ihres Romans hat Helene Hegemann sich selbst noch übertroffen: Mifti ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; statt in der Schule verbringt Mifti ihr Leben zwischen Partys, Drogen, Affären und Küchentisch-Polemiken. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Also muss Mifti sich selbst ihren Weg im Leben suchen.

Mit ihrem Romandebüt wurde Helene Hegemann zunächst als Literatur-Sensation gefeiert und später von denselben Feuilletonisten als Plagiatorin zerrissen. Dabei steht fest: Ihr Buch ist ein zorniges, dreckiges, treffendes Generationsporträt junger Frauen auf Sinnsuche. Ihr Spielfilmdebüt hat mindestens dieselbe Kraft und verwandelt Miftis Rauschzustände und Partynächte in intensive psychedelische Kinotrips. Jasna Fritzi Bauer – Spezialistin für extreme Heldinnen – entwickelt in der Titelrolle eine unglaubliche schauspielerische Präsenz; wechselt zwischen Kind, Teenie, reifer Frau – und ist dabei so schwer zu fassen und so faszinierend jenseits des Mainstreams, wie dieser außerordentliche Film.

Zahlen & Fakten

FSK 12
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Deutschland
Regie Helene Hegemann
Darsteller Arly Jover, Jasna Fritzi Bauer, Mavie Höbiger
 
 
 
 
 
 
 
"Helene Hegemann adaptiert in ihrem Regiedebüt den eigenen Romanüber die wilden Streifzüge der jungen Berlinerin Mifti, die von Jasna Fritzi Bauer ­verkörpert wird..." Tim Lindemann 24.06.2017
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40