Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Do. 17.01. - Mi. 23.01. um 16:45 Uhr

Gegen den Strom

Zur information
Drama

101 min
 
Gegen den Strom
 
2018

Pandora Filmverleih
Gegen den Strom
Drama
|
101 min
|
Island
|
2018
|
FSK 6

Regie: Benedikt Erlingsson

Mit: Halldóra Geirharðsdóttir, Jóhann Sigurðarson, Davíð Þór Jónsson

Termine

Do. 17.01. - Mi. 23.01. um 16:45 Uhr

Synopsis

Der zweite Film des gefeierten isländischen Regisseurs Benedikt Erlingsson ist Ökothriller, Abenteuerfilm und lakonische Komödie. Oder einfach – großes, originelles (Arthouse-)Kino: Halla ist als Chorleiterin fest in ihrer Gemeinde integriert. Sie ist aber auch die Frau, die mit Pfeil und Bogen Strommasten zu Fall bringt und damit die Minen sabotiert, die von ausländischen Investoren aufgekauft die Natur zerstören. Die Polizei ist der rabiaten Umweltaktivistin auf der Spur. Ausgerechnet jetzt bekommt sie die Möglichkeit, ein Kind zu adoptieren.

Sein Kinodebüt „Von Menschen und Pferden“ sorgte international für Furore und wurde schon im Kino zum Kultfilm. Die Erwartungen an den zweiten Film von Benedikt Erlingsson waren daher beträchtlich – und werden von dem Isländer lässig überboten. Vor der karg grandiosen Naturkulisse Islands verbindet Erlingsson packenden Ökothriller, poetisch-surrealen Naturessay, Porträt einer modernen Amazone mit einer komischen Lakonie, wie man sie sonst nur von Aki Kaurismäki oder Jim Jarmusch erwarten darf. Im Zentrum seine sagenhafte Hauptdarstellerin Halldóra Geirharðsdóttir, die für ihre vielschichtige Darstellung der Umweltaktivistin auf Kriegspfad mehrfach ausgezeichnet wurde. Ohne Frage: Noch ein paar solcher Chorleiterinnen mittleren Alters – und die Klimakatastrophe könnte noch aufgehalten werden.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Kona fer í stríð
FSK 6
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Island
Regie Benedikt Erlingsson
Darsteller Halldóra Geirharðsdóttir, Jóhann Sigurðarson, Davíð Þór Jónsson
 
 
 
 
 
 
 
"Benedikt Erlingsson (»Von Menschen und Pferden«) erzählt in seinem neuen Film von einer militanten, im Geheimen agierenden Umweltaktivistin, deren Antrag auf Adoption eines Waisenkinds spät noch nachgegeben wird..." Anke Westphal 23.11.2018
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40