Logo mobile ZURÜCK
Play button Close player
Do. 12.07. - Mi. 18.07. um 16:45 Uhr

Die brillante Mademoiselle Neïla

Zur information
Komödie

97 min
 
Die brillante Mademoiselle Neïla
 
2017

20th Century Fox
Die brillante Mademoiselle Neïla
Komödie
|
97 min
|
Frankreich
|
2017
|
FSK 0

Regie: Yvan Attal

Mit: Camélia Jordana, Daniel Auteuil, Yasin Houicha

Termine

Do. 12.07. - Mi. 18.07. um 16:45 Uhr

Synopsis

Yvan Attal liefert mit „Die brillante Mademoiselle Neïla“ sympathisches Schauspielerkino und ein versöhnliches Plädoyer für Toleranz und Meinungsfreiheit: Neïla Salah möchte Anwältin werden, doch ihr erster Tag an der Pariser Assas Law School geht gründlich daneben. Als sie verspätet in die Vorlesung von Professor Pierre Mazard kommt, nimmt dieser sie vor dem versammelten Hörsaal mit rassistischen Äußerungen aufs Korn. Da der Provokateur zuvor schon negativ aufgefallen ist, stellt ihm die Universitätsleitung ein Ultimatum: Entweder er verlässt die Uni oder er hilft Neïla einen prestigeträchtigen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen.

Ein gegensätzliches Paar aus unterschiedlichen sozialen Welten muss sich wider Willen zusammenraufen: Yvan Attals nunmehr fünfte Regiearbeit klingt auf dem Papier nicht gerade originell – was er daraus macht, ist es durchaus. Das liegt nicht nur an seinen großartigen Schauspielern – dem wie immer punktgenauen Daniel Auteuil und an Camélia Jornada, die als Neïla das emotionale Zentrum des Films ist. In intelligenten Dialogen berührt Attal zahlreiche Themen, vom Rassismus bis zur Frauenfeindlichkeit, von der Bigotterie bis zur Wahrheit, von der Bildung bis zur Redefreiheit. Die Macht des Wortes wurde lange nicht mehr so witzig gefeiert wie in diesem überzeugenden Plädoyer gegen voreilige Generalvorwürfe.

Zahlen & Fakten

Originaltitel Le Brio
FSK 0
Fassung deutsche Fassung
Produktionsland Frankreich
Regie Yvan Attal
Darsteller Camélia Jordana, Daniel Auteuil, Yasin Houicha
 
 
 
 
 
 
 
"Die mittlerweile fünfte Regiearbeit des Schauspielers Yvan Attal erzählt eine ­Pygmalion-Geschichte mit zeitgenössischen Widerhaken: Ein Juraprofessor soll eine Studentin mit Wurzeln im Maghreb auf einen Rhetorikwettbewerb vorbereiten..." Gerhard Midding 25.05.2018
Weiter zur Filmkritik...

Kino Intimes Berlin

Boxhagener Strasse 107
10245 Berlin
Telefon:
+49.30.297.776.40